Zahlen, Daten, Fakten – für einen ersten Überblick über das Reiseland Indien

Essen und Trinken in Indien

Die Indische Küche ist vielseitig und aufregend gewürzt. In Restaurant ist die grundlegende Entscheidung zwischen „meat“ oder „ vegetarian food“. Der Hauptunterschied zwischen den Regionen:

Nord Indien: Für nordische Küche ist es typisch, dass mehr Brot als Reis, und viel mehr Fleisch, insbesondere Ziege und Lamm gegessen wird. Eine Spezialität sind die Tandoori – Gerichte aus dem Lehmofen und Samosas, gefühlte Teigtaschen. 

Ostindische Küche: hier wird sehr viel Thalis gegessen, Töpfe mit Huhn, Fisch, Linsengerichte und Gemüse-Currys. Reis und Naan dazu. Thalis bedeutet, dass die Töpfe solange nachgefüllt werden bis man satt ist. Zum Schluss gibt es noch Khir, ein aromatischer Reispudding. 

Südindische Küche: Der Reis ist hier Grundnahrungsmittel, dazu kommt viel Fisch und Kokosmilch. Abseits der Küste wird vor allem Biryanis, Reisgerichte mit Gemüse, Nüssen, Chili, manchmal auch Rosinen und natürlich Fleisch gegessen. 

Die Westindische Küche wird je nach Region von Minderheiten geprägt. Christen essen Schwein und Rind, ansonsten kommt Hirse, Linsen oder eher vegetarische Gerichte auf den Tisch. 

Mineralwasser ist das bevorzugte Getränk in Indien, neben Softdrinks und Säfte. Bier und Wein kostet fast so viel wie die ganze Mahlzeit. Nicht jedes Lokal darf Alkohol ausschenken. Nach dem Essen wird oft Chai getrunken. 
Ganz viele Infos zu den typischen indischen Getränken gibt es gleich hier.

Geld und Kreditkarten in Indien

Die indische Währungseinheit ist die Rupie. Ein Euro entspricht rund 80 INR. Rupien dürfen weder ein noch ausgeführt werden! Geldautomaten sind nur in Städten zu finden, Kreditkarten werden in größeren Hotel und Restaurants akzeptiert. Da gerade in dörflichen Gebieten das Internet jedoch nicht gut ausgebaut ist oder stark schwankt kann eine Kreditkartenzahlung nicht immer garantiert werden!

Gesundheit, Impfungen für Indien

  • Impfungen sind nicht Pflicht. Gut ist ein Schutz gegen Tetanus und Polio.
  • Kein offenes Wasser trinken, „Koch es, schäl es oder lass es!“ Ist die Regel für Obst und Gemüse.
  • Sonnenschutz darf man nicht vergessen. 
  • Wir empfehlen immer sich rechtzeitig vor der Reise mit einem Tropenmediziner zu besprechen welche Impfungen wichtig und notwendig sind. Dies kommt auch sehr auf die Gebiete an die Sie bereisen möchten und die Wahl der Hotels. E
  • Erste Informationen zur Sicherhei und aktuellen Meldungen gibt es auch immer beim Auswärtigen Amt.

Geografie und Einwohner Indien

Indien ist knapp 3,3 Mio. Km2 groß und das sechstgrößte Land der Erde. Indien hat 15200 km Grenz- und davon 7516 km Küstenlinien. Indien beherbergt 1,3 Mrd. Menschen und ist damit nach China das bevölkerungsreichste Land der Welt. Das Durchschnittsalter in Indien liegt bei 24,7 Jahren. Mehr als 80% sind Hindus, gut 10% Moslems, 2,6% Christen, der Rest verteilt sich auf Sikhs, Buddhisten und 0,4 % Jains. 

Politik und Wirtschaft Fakten zu Indien

Indien, besteht aus 28 Bundesländern, ist seit seiner Unabhängigkeit die größte parlamentarische Demokratie weltweit. Das indische Parlament wurde nach britischem Vorbild in Unter- und Oberhaus gegliedert und hat gesetzgebende Gewalt. Wahlberechtigung gilt ab 18.Jahren und das Staatsoberhaupt ist der Präsident. 
Indien liegt, gemessen am Bruttoinlandsprodukt, mit mehr als 2400 Mrd. € an 7.Stelle der Volkswirtschaft der Welt. Das Meister wird in Mumbai erwirtschaftet. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind der Dienstleistungssektor inklusive IT, Schwerindustrie und Agrarwirtschaft. 

Sicherheit in Indien

Wertsachen am Besten im Hotel lassen, Frauen sollten sich nicht zu aufreizend kleiden und auch nicht Nachts alleine unterwegs sein. Weitere Informationen gibt es immer aktuell beim Auswärtigen Amt.

Telefon und Internet 

Das Internet funktioniert in Indien (meist :-)) ohne Problem, in vielen Hotels gibt es bereits WLAN. Roaming – Gebühren unbedingt vorab mit dem Telefonanbieter abklären. In ländlichen gebieten schwankt das Internet meistens sehr und oft kann keine stabile Verbindung abgebaut werden.

Verhalten

Bei der Bekleidung sollte man auf kurze und offenherzige Kleidung verzichten. Der Bettler ist in Indien ein Berufstand. Kinder sollte man nichts geben, den wenn sie so mitverdienen gehen sie nicht in die Schule. Drogen sind in Indien absolutes Tabuthema.

Die Familie ist das Zentrum in Indien. Oft leben drei Generation in einem Haus. Ist man bei einer Familie eingeladen, bringt man immer ein Gastgeschenk mit, in traditionellen Familie speist der Gast zuerst, dann der gastgebende Mann, der Rest der Familie am Ende. Fotografieren ist in Indien erlaubt, man sollte aber immer die Person fragen ob es Ihr recht ist. Schausteller oder Schlangenbeschwörer verdienen jedoch ihr Einkommen damit. Paare sollten in der Öffentlichkeit nicht in Hand in Hand gehen, noch küssen oder Zärtlichkeiten austauschen.